Helite macht bei dem nationalen Airbag-Plan Frankreichs mit und treibt so den Erwerb von Airbag-Westen voran

Am 2. April, wurde die französische Satzung des « Airbag-Plans » zwischen der Verkehrssicherheit und 8 spezialisierten Organisationen (für motorisierte Zweiräder und Erziehung in Verkehrssicherheit) unterschrieben.

Ziel dieser Satzung ist es, das Sicherheitsbewusstsein der Motorradfahrer zu erhöhen und damit gleichzeitig die Anzahl der Motorradfahrer, die ein Airbag-System tragen, ohne das Tragen von Airbag-Systemen als Pflicht einzuführen.

 

Hier sind die Schlüsselpunkte und wichtigsten Daten bezüglich der « Airbag-Plan » Satzung

  • Fahrschul-Repräsentanten: wollen jeden Schüler, der einen Motorradführerschein macht, mit einem Airbag-System ausrüsten und diesem einen Rabatt auf ein Airbag-System geben, sofern sich dieser dazu entscheidet, eine Airbag-Weste bei einem autorisierten Händler zu erwerben.
  • Versicherungen: wollen ihre Kunden durch Kampagnen und spezielle Angebote zum Kauf eines Airbag-Systems ermutigen.
  • Motorrad- und Rollerhersteller: werden jedem Kunden das Airbag-System präsentieren und einen Verkaufsbereich haben, der speziell Airbag-Westen gewidmet ist.
  • Französischer Motorrad Verband: wollen die Vorteile des Tragens von Airbag-Systemen während sportlicher Events hervorheben (nicht nur in der GP, GP2,…).

 

Lesen Sie die Satzung

 

Helite war bei der Veranstaltung dabei und unterstützt diese Initiative. Als Mitglied der GPAM (Groupement des professionnels de l'airbag moto ) nehmen wir es uns zur Pflicht, den Erwerb von Airbag-Westen zu erleichtern und die Motorradfahrer zu ermutigen, sich selbst ein Airbag-System anzuschaffen.

 

Erinnerung:  Bestandsaufahme der Motorradfahrer in Frankreich:

  • 3 Millionen Nutzer motorisierter Zweiräder in Frankreich,
  • 1 Millionnen Nutzer motorisierter Zweiräder täglich
  •  25% der Verkehrstoten sind Motorradfahrer,
  • 75 % der Verletzungen aufgrund eines Verkehrsunfalls, sind am Abdomen, am Brustkorb oder an der Wirbelsäule, sprich dort, wo der Airbag die Personen schützen kann.
  • Weniger als 4% sind mit einem Airbag-System ausgerüstet.